Start der Schwimmausbildung


Ab dem 19.09. gelten folgende Trainingszeiten.

Dienstag - Jugendschwimmen

17.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Anfängerschwimmen I

Jugendschwimmen I

18.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Anfängerschwimmen II

Jugendschwimmen II

19.15 Uhr bis 20.30 Uhr

Erwachsenenschwimmen

Freies Training

Wettkampftraining (nach Bedarf)

 

Donnerstag - Rettungsschwimmen

17.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Anfängerschwimmen III

Juniorretter

18.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Anfängerschwimmen IV

Jugend-Einsatz-Team

19.00 Uhr bis 20.30 Uhr

Rettungsschwimmen

Freies Training

 

 

Schauspiel für die Katastrophe


Am 09.09.2017 führte der Kreis Steinburg eine "Länder- und kreisübergreifende Katastrophenschutz-Großübung" in Wacken und dem gesamten Kreis Steinburg durch. Angenommen wurde ein Massenanfall von Verletzten nach einem Naturereignis auf einem Rockfestival.

Wir haben uns, gemeinsam mit DLRGler_innen aus dem gesamten Landesverband, Niedersachen und Berlin, im Bereich der realistischen Unfall- und Notfalldarstellung eingebracht.

Bei typischem "Wacken-Wetter" harrten unsere Darsteller_innen auf einer Wiese aus, bis sie gesichtet, erstversorgt und abtransportiert wurden. Währenddessen waren die Schminker_innen in der Wackener Sporthalle damit beschäftigt, Darsteller_innen für den nächsten Übungsteil vorzubereiten. Insgesamt wurden so ca. 240 Personen mindestens ein Mal geschminkt.

Gut 1000 km legten unsere Kraftfahrer und ihre Mannschaftstransportfahrezueg zwischen Brunsbüttel, Wacken und dem Flugplatz "Hungriger-Wolf" zurück um Darsteller_innen und Übungsbeobachter_innen zu transportieren.

Wir bedanken uns bei der JUH und dem JRK Steinburg für die gute Zusammenarbeit und die großartige Unterstützung der beteiligten DLRG-Gliederungen.

Wechsel im Bundesfreiwilligendienst


Seit September 2016 hat uns Neele Kemmer als Bundesfreiwilligendienstleistende in allen Bereichen des Vereinslebens unterstützt. Mit dem Kindergartentag hat sie dabei ein neues und erfolgreiches Projekt gestartet. Ihre Zeit als BFDlerin bei uns ist nun vorbei und wir danken ihr für ihr Engagement.

Ihr Nachfolger ist Ole Peters, den wir recht herzlich bei uns begrüßen möchten.

Mehr Informationen zum BFD bei uns gibt es hier.

Itzehoer Retter_innen an der Nordsee


Die Besetzung der Stationen an Nord- und Ostsee wird von DLRGler_innen aus dem gesmaten Bundesgebiet wargenommen. So waren vom 10. bis zum 15. Juli zwei Itzehoer auf der Station in Wyk auf Föhr aktiv und haben dort als Wachführer und Bootsführer für die Sicherheit der badegäste gesorgt. Auch wenn es nichts zu tun gab, war auf Grund der Strömungsverhältnisse Wachsamkeit gefordert.

Der "Zentrale Wasserrettungsdienst Küste" zählt jedes Jahr zu unseren üblichen Tätigkeiten, insbesondere in der Vor- und Nachsaison. In diesem Jahr waren Itzehoer bereits am Timmendorfer Strand und in Travemünde im Einsatz.